Cyb3rpunk | Lost Tower

cyb3rpunklogo.png

Handlungsort der Cyb3rpunk Kampagne ISLANDS OF LIBERTY ist die Boswash-Megalopolis NEW STATE CITY an der Nordostküste der Incorporated States of America.

Im Herzen der Kampagne steht das (real existierende) Gebäude 15 Washington Street, in Downtown Newark; ein historisches und natürlich im Jahr 2035+ im Verfall begriffenes Gebäude, (Eurotalk ON)dessen Mauern nur noch Legenden einstigen Glanzes flüstern (Eurotalk OFF).

In diesem Artikel soll ein erster Überblick über das auf der Straße unter dem Namen „Lost Tower“ bekannte Gebäude und die unmittelbare Umgebung geschaffen werden, damit die Spieler sich schnell im Setting zurecht finden. Wie jedes lebendige Setting wird auch dieses stetig weiter entwickelt werden, sprich: Was hier steht, ist keineswegs in Stein gemeißelt, sondern ebenso variabel und flüchtig wie das elektronische Medium, in dem es verfasst wurde.

15wash.jpgDer Wolkenkratzer mit der Adresse 15 Washington Street, Newark wird seit Neuestem in der Nachbarschaft als „Lost Tower“ bezeichnet. Einerseits wegen dem verfallenen Eindruck, den das historische Gebäude macht, andererseits wegen des Besitzers der Immobilie Eden Lost, einem einstig mächtigen Konzerner, der, gezeichnet von einer schweren Carbonerkrankung, nach hier an den Bodensatz der Gesellschaft gespült wurde.

Ein anderer Straßenname von ihm ist „Law Tower“, der Ursprung des Namens ist aber nicht bekannt. Offenbar gehörte der Turm früher einmal zu einem Gericht oder einer juristischen Fakultät, wurde irgendwann in Wohnungen für Studenten umgebaut als Teil eines neuen Campus, der dann wie so vieles an der Nordostküste zur Hölle ging.

Aufgrund fehlender Annehmlichkeiten im Vergleich zu moderneren Objekten (Ärger mit dem aus dem 19. Jahrhundert stammenden Rohrsystem, veraltete Elektrik (1950er), Spannungsschwankungen, keine modernen Multikabel-Anschlüsse, undichte Fenster, Wärmeverlust durch alte Bausubstanz, Risse) bei den Obdachlosen der Gegend eher unbeliebt, haben sich zuletzt vor allem „Freelancer“ im Haus eingerichtet, die über das nötige Kleingeld und/oder die Techie-Kontakte verfügen, die eigene Wohnung leidlich auf Vordermann zu bringen.

Die gegenseitige Unterstützung der Turmbewohner ist schon aufgrund der Erfordernis, gemeinsame Investitionen in den Erhalt des Baus zu tätigen, hoch, und jeder wirkt im Rahmen seiner Möglichkeiten am Gebäude mit oder bietet wenn er keine betreffenden Fertigkeiten hat eben monetären oder „Dienstleistungs-Support“ im Gegenzug an.

Wirklich organisiert war das Ganze außer durch sanfte Deals des „Verwalters“ Honest Joe bis vor Kurzem an sich nicht, aber auf seine eigene bizarre Weise funktionierte es. Mit Einzug des Hausbesitzers in das Penthouse des Gebäudes und formeller Anerkenntnis der durch Honest Joe abgeschlossenen mündlichen Verträge sind viele im Haus nervös, wie es wohl weitergehen wird.

In der jüngsten Zeit vor jener fatalen Nacht der Räumungsaktion der BuReLoc Anfanng Februar 2035 hatten Streitigkeiten und auch Handgreiflichkeiten zwischen den Bewohnern zugenommen, und die einstige Hausgemeinschaft zerfiel zusehends. Speziell in den unteren Stockwerken, die zu Fuß ohne Aufwand erreichbar sind (der Fahrstuhl funktioniert oft nicht) hatte sich zuletzt eine Klientel eingenistet, die man beim besten Willen einfach nur als „Gesocks“ bezeichnen kann.

Offenbar hat Lost oder „sein Man“ Joe keineswegs jeden Akt von Hausbesetzung rückwirkend legitimiert – jedenfalls ist von den Störenfrieden der unteren Etagen nach der BuReLoc-Räumungsaktion kein einziger mehr aufgetaucht. Da einige jener neuen Bewohner aber aus der Gangszene kamen, ist sehr fraglich, ob deren Kumpels diese „Politik“ kommentarlos im Raum stehen lassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s