Shadowrun | KARREN!

Nein, nein – nicht KNARREN! KARREN ist die Arsenal71+ Rubrik für Fahrzeuge, egal ob diese 2, 4, 12 oder 20 Räder haben. Oder auch gar keine. Wie bei der KNARREN!-Rubrik kommt die Illustration für die folgende Fahrzeug-Vorstellung nicht von mir, sondern sie ist ein Fundstück auf Deviant Art, in diesem Fall aus der Feder von MeckanikalMind, der in Wahrheit Colin Geller heißt und hier seine Website mit Portfolio hat.

Der Zustand osteuropäischer Straßen war selten der Beste. Die erwachte Natur, der Zusammenbruch zahlreicher Staatsfinanzen und nicht zuletzt die Eurokriege haben den Begriff „Straße“ in vielen Gebieten jenseits der Oder aber zum blanken Hohn werden lassen. Eine Herausforderung, auf die osteuropäische Fahrzeughersteller schon seit langem mit extrem widerstandsfähigen, extrem wartungsfreundlichen – und nach Meinung vieler: extrem hässlichen – Modellen reagiert haben.

Bedingt durch den Status F in und den Verfall des Umlandes um Berlin haben sich die Straßenzustände in der Region immer mehr den osteuropäischen Verhältnissen angenähert. Kein Wunder also, dass nicht nur die Berliner bald auf die Idee verfielen, auf Fahrzeuge bisheriger No-Name-Hersteller aus dem Osten umzusteigen. Dies und der Medien-Hype, der durch zahllose, meist übertriebene Trid-Darstellungen des anarchistischen Berlin los getreten wurde, haben Look und Feeling der meist kastenförmig sperrigen, militärisch-brachial wirkenden Osteuropa-Modelle inzwischen auch über die Grenzen Berlins hinaus etabliert. Einige sprechen sogar von einer „Neuen Berliner Ästhetik“, die sich außer in Designeinflüssen im Fahrzeugbereich auch in militärlastigen Modelabels wie „Aggro-F“ oder der aktuellen Popularität von Fotomodellen mit markant-harten, slavischen Gesichtszügen festmachen lassen.

Vom russischen Hersteller Pobeda Awtomobilny kommt der „All-Gelände-Van“ Modell Gorki 45. Ein echtes Urkraftmonster mit unverwüstlicher Verarbeitung und serienmäßiger Panzerung, trotzt es den erwachten Naturgewalten – laut Werbung – ebenso wie aufgeweichten Straßen, Schlaglöchern und angreifenden Plünderern. Der nach oben verlegte Auspuff gestattet das Durchfahren selbst tieferer Gewässer, und was dem Fahrzeug an Ladekapazität fehlt, macht es durch Geschwindigkeit auf offener Steppe – pardon: Straße – wieder wett.

Pobeda Gorki 45 – Handling -1 | 10/30 | 100 | Pilot – | Rumpf 13 | Panz. 10 | Sensor 1 | 12.000,–

2 thoughts on “Shadowrun | KARREN!

  1. Edax sagt:

    Hi,
    erstmal:
    finde die Seite wirklich Großartig. Macht Spaß hier ein wenig zu stöbern. Weiter so.

    Mir erscheint der Rumpf-Wert dieses Fahrzeugs ein wenig niedrig. Vergleichbare Fahrzeuge aus dem Arsenal (z.B. Rover Model 2068, gleiche Panzerung, 25k Y, 13 Rumpf; GMC Bulldog Step Van bei 18 (Grundbuch)) liegen deutlich höher. Ein Moped wie das Dosge Scott liegt bei 4. Kann es sein das ihr euch da vertan habt ?

    Gruß Edax

  2. rabenaas sagt:

    In der Tat habe ich mich da vertan, denn da fehlt eine „1“ vor der „3“. Danke für den Hinweis! Der Rumpf ist 13, nicht 3. :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s