Blog | Aktualisierung

Angeregt durch einen Nutzerkommentar hab die inzwischen recht ansehnlich große Shadowrun-Kategorie neu organisiert und auch den Index mit den Direktlinks zu allen Artikeln aktualisiert (oben im Titelmenü über SHADOWRUN zu erreichen).

Jetzt gibt es z.B. unter ARSENAL 71+ Unterkategorien der verschiedenen Artikel, so dass man einzelne besser finden kann. Ich hoffe, euch gefällt’s und die Orientierung fällt nun leichter.

Zum Schluss noch zwei wirklich dringende Buchempfehlungen, die ich jüngst gelesen habe und jedem nur ans Herz legen kann:

Erstens DIE HAARTEPPICHKNÜPFER von Andreas Eschbach – eine unglaublich dichte und überzeugende Mischung von Fantasy und Science Fiction, die beginnend von einer sehr engen, sehr persönlichen Sichtweise eines alternden Haarteppichknüpfers den Blick durch eine Reihe von kurzgeschichtenartigen Kapiteln immer weiter anhebt, bis man am Ende das schier unglaubliche Geheimnis hinter den Haarteppichen entdeckt. Danke an Götz übrigens an dieser Stelle, der mir das Buch auslieh!

Zweitens DAS UNSTERBLICHKEITSPROGRAMM von Richard Morgan, ein Roman, von dem irgendwer gesagt hat das zuletzt etwas derart Bahnbrechendes im Bereich SF von Gibson geschrieben wurde, nämlich Neuromancer. Und ich bin geneigt, zuzustimmen: Morgan entwirft eine dystopische Weiterentwicklung des Cyberpunk, deren Fundament in der Übertragbarkeit des in einem „Stack“ in der Wirbelsäule gespeicherten Bewusstseins in einen anderen „Sleeve“ (Körper) ist. Der Roman ist im Prinzip eine sehr klassische Detektivgeschichte, bei der man den Spuren des ehemaligen „Envoys“ Takeshi Kovacs folgt (die Envoys waren eine Art militärische Eingreiftruppe: Da der Transport realer Soldaten zu Einsatzplaneten noch immer Jahrzehnte in Anspruch nimmt, was ein zeitnahes Eingreifen der Zentralregierung unmöglich macht, bot die Envoy Corps den elektronischen „Needlecast“ Transfer ausgebildeter Soldaten in auf dem Planeten bereitgestellte Körper von Strafgefangenen als Sleeves an – Kovacs hat nach einem Kriegsmassaker den Dienst quittiert und ist jetzt eine Art „Shadowrunner“). Der erste Roman spielt auf der Erde und ist wirklich düster und genial. Am Zweiten Roman GEFALLENE ENGEL sitze ich gerade.

Natürlich fühlte ich mich sofort an das Rollenspiel TRANSFER erinnert, für das ich vor Kurzem einige Illus für ein Convention-Preview erstellte. :o)

Transfer Vorschauheft

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s