CP2025 | Erstkontakt

JETZT ORDERN UND 12% FRÜHBESTELLBONUS SICHERN :: DAS NEUE X-CELL 7 MOBILTELEFON MIT QDIAL. NEU NEU NEU VON ZETATECH. ||| 1 neue Nachricht :: Absender MAILMAN56655 :: Via JOBLST.FREELANCE.NC :: Begin : JOBOFFERTE Erstangebot. Erfahrener Boswash Fixer bietet Freelance Job als Trial an für Aufbau neuer Bizkontakte in NC. Zeiteinsatz 8 Stunden, Typ Beschaffungsjob, 20Kebs, keine Extras. Meetingdetails nach Vorabtalk. Call MAILMAN56655. Keine Zeitverschwender bitte : End ||| JETZT ZUSCHLAGEN: DAS NEUE X-CELL. IT’S A ZETA.

Du ziehst Deine Dataterm ID Karte aus dem angekohlten Plastikschlitz, während das Bild auf dem trüben Schirm in die DT-Werbeschleife wechselt. Unweit von Dir plärrt ein Politaktivist in sein Mikro, irgendein Kauderwelsch, vermutlich Taiwanesisch. Leute in gleichfarbenen Regenüberwürfen hören ihm zu, vermutlich bezahlte Demonstranten. Schildern zeigen eine Faust die ein Arasaka-Logo zerschlägt. Die Metro Police steht abseits, nur 2 leichte Panzerwagen.

Du schlägst den Kragen hoch und gehst zur anderen Seite davon, scannst kurz die Dachkanten ab, um die Position der Scharfschützen zu finden, und bringst eine Hausecke zwischen Dich und sie. Du fummelst die DT-Karte zurück in Deine Innentasche, siehst einen angeblich Zugedrogten auf Dich zustolpern und öffnest die Front Deines Dusters weit genug, dass er Dein Eisen sehen kann. Er dreht ab statt mit Dir zufällig zusammenzustoßen. Dein Credwallet bleibt in Deinem Besitz.

Du schlenderst weiter, ohne große Eile. Besser Du machst den Anruf von einem öffentlichen Term. Einem Neueren, abgeschirmt gegen Wetter und Blicke. Wird dafür nach Pisse stinken. Gibt halt keine Gerechtigkeit. Irgendwo aus der Tiefe Deiner Taschen fischt Du etwas, das mal ein Bonbon gewesen war, und schiebst es Dir abwesend in den Mund. 20 Kebs – 20.000 Ebbies – sind eine Menge Chips. Vielleicht genug, um dafür blind nen Job von jemandem anzunehmen, den Du nicht kennst. Und der NC nicht kennt.

Boswash – die Ostküsten Megacity – auch bekannt als Liberty City. If you make it there, you can make it anywhere. Also konnte der Jobgeber es überall schaffen, oder war ihm LC eine Nummer zu groß? Andererseits: Wenn er ein Vollversager wäre, würde er nicht schon in das Erstpost reinsetzen dass er aus Boswash kommt. Sowas kann man schließlich checken. LC und NC mögen Riesenstädte sein, aber wieviele Schieber würden schon von der einen zur andern Stadt rüberwechseln?

Umgekehrt: WENN der Typ was drauf hat oder ne solide Rep, dann hätte er sich grade ne Masse Feinde gemacht. Die NC Scene ist alles andere als eine happy Family – aber einig sind sich alle Schieber, dass sie den Kuchen nicht noch weiter aufteilen wollen. Also muss sich der große Unbekannte nen Platz erstreiten. Mit vorgehaltener Pumpgun vermutlich. Oder mit ein paar Deppen, die sich mit 20K ködern lassen.

Ein weiß getünchter kantiger Koreanervan surrt straßenschleimspritzend an Dir vorbei und mäht fast den Typen vor Dir um. Von irgendwo weiter hinten hallt das Wumpf Wumpf Wumpf eines Tränengaswerfers. Du blickst Dich um nach weiteren Amokfahrern und huscht über die Straße. Eine Nutte mit grün leuchtenden Shifts winkt Dir aus einem Hauseingang zu, den Du rasch hinter Dir lässt.

Du erreichst den Dreiviertel von einer rundgelutschten blauen Tonne ummantelten Dataterm und siehst, dass der besetzt ist. Im wahrsten Sinne. Unverkennbare Pressgeräusche und der faulige Gestank lassen wenig Zweifel daran, was der Typ im Booth gerade macht, und plötzlich scheintst Du gar nicht mehr so dringend telefonieren zu müssen. Aber Creds stinken nicht, also langst Du über den Typen rüber, der Dich nur doof anguckt, und schnappst Dir den Hörer.

„Operator. Ich brauche einen Call.“ Du gibst der KI am anderen Ende die Kontaktdaten durch und wartest. Der Typ unter Dir starrt Dich wie der beschissene Wichser der er ist an, irgendein überarbeiteter Konzernlohnwicht vom unteren Ende der Nahrungskette der Angst hatte seine vertraglich erlaubte (aber eben nicht erwünschte) Kackpause zu nehmen und es nun nicht mehr nach Hause oder ins nächste Robotaxi geschafft hat. Verdammter Idiot. Du wartest, ziehst einen Biotechnica Airstick (Lavendel) und sprühst so lange in die Spontankabine, bis der Typ zu würgen anfängt und rauskrabbelt.

„Ja?“ meldet sich die Stimme am anderen Ende. Modulatorverzerrt, vermutlich ein Betatech Vocoder. Kein Bild. Er aber auch nicht – die DT Cam wurde geklaut. Oder gar nicht erstmontiert, wer weiß. „Joblist. Sie haben mir eine Nachricht geschickt. Wo treffen wir uns?“ Der Typ fragt wer Du bist und Du sagst es ihm. Er fragt ein paar andere Sachen. Was Du machst. Wie gut Du bist. Das Standardzeug. Wichtiger als das was Du sagst ist wie Du es sagst. Der Typ am anderen Ende ist nicht der Jobvergeber. Seine Lingo ist NC Stadttalk. Liberty klingt anders. Scheiße. Mittelsmänner. Lästig. Du sagst es ihm. „Sag Deinem Boss er kann mich anrufen, wenn er mich treffen will.“ Vermutlich eh nur ein Test. „Das Gespräch ist fertig“. Der andere sagt nichts und Du legst auf. Wenn der andere so Pro ist, wie er von Dir errwartet, wird er herausfinden können wie Deine Nummer ist.

Dein Umriss verschwimmt zwischen Regen und Menschen.

Ein erstes halbspontanes CP2025 Spiel der AFTERSHOCK Kampagne findet am 24. April ab 20:00 Uhr an bekannter Stelle statt. Prinzip ist first angemeldet, first mitgespielt, wobei bestehende/frühere Spieler von AAS bei zeitlicher Nähe den Vorzug bekommen.

Fragen gern hier in den Kommentaren. Dem Prinzip der Runde gemäß ist die Session ein Onenighter, d.h. Briefing, Durchführung und blutiger Tod in der Gosse finden in nur 1 Session statt. Späterer Einstieg zu einer anderen Session ist völlig OK und möglich.

WICHTIG: Alle teilnehmenden Charaktere mögen check-in fertig vorbereitet sein.

Maximale Spielerzahl ist 5.

2 thoughts on “CP2025 | Erstkontakt

  1. […] Schöner geschrieben als der oben verlinkte Artikel ist natürlich die Ministory DEFRAGMENTIERUNG und der Introtext zum ersten Abenteuer, ERSTKONTAKT. […]

  2. […] Charaktere dann unter anderem Tolstoi war). Erst 2006 kam ich zu Shadowrun zurück, nachdem sich meine diversen Cyberpunk-Kampagnen entweder ausgerottet, totgelaufen oder als konzeptionelle Rohrkrepierer erwiesen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s