WOD Online kommt mit Masquerade!

Wie bei MIDNIGHT DANCE nachzulesen ist, fand am vergangenen Wochenende das „Grand Masquerade“ Event von White Wolf in New Orleans statt. Und wer es sich nicht aufgrund des Eventnamens und ganz normalen Marketingerwägungen gedacht hat, erfuhr dort, dass White Wolf sich wieder deutlich zu Masquerade hinwendet – mindestens Online, und wenn sie auch nur ein Fünkchen was von Verkauf verstehen auch im Print.

Das neue Online-Rollenspiel „World of Darkness“ des White Wolf Eigner CCP Games, dessen erster Trailer auf der eingangs verlinkten Seite in abgefilmter Version zu sehen ist, wird also auf Masquerade-Basis sein und nicht auf Requiem beruhen. Da Letzteres im Print eigentlich „durch“ ist – alles, was für dieses Metaplotlose Spiel benötigt wird, ist längst erschienen – müssten die weißen Wölfe schon mit dem Klammerbeutel gepudert sein, um nicht vor oder spätestens zum Launch des „Vampire: The Masquerade Online Roleplaying Games“ eine Neuauflage von Masquerade rauszuhauen – basierend auf Requiem-Regeln natürlich, und vermutlich mit irgendeiner konstruierten Erklärung warum Gehenna dann doch ausgefallen ist oder nicht gar so schlimm war (übrigens sind schon für Oktober 2010 „Translation documents: Masquerade to Requiem and Requiem to Masquerade“ angekündigt).

Wundern braucht man sich jedenfalls nicht über die Wahl von Maskerade als Hintergrundsetting für das MMORPG. Wie ein Teilnehmer in den White Wolf Foren schreibt:

„While I prefer gaming with Requiem, Masquerade is a lot more blunt and thus easier to translate into an MMO. When you can give plain „We’re the Camarilla. We’re at war with the Sabbat.“ you can get the point of the setting across easier than „There are five major organizations uneasily co-existing.“ For the purposes of an MMO, Masquerade is a lot easier. Tabletop and LARP? Yeah, go Requiem there. You can manage the extra political complexity.“

Besser kann man es kaum ausdrücken. Man darf jedenfalls gespannt sein.

Technische Demo von CCP zur CARBON Animation für Haare und Kleidung beim WOD MMORPG

UPDATE 1

In den Diskussionen um das WOD MMORPG in den White Wolf Foren wird sich aktuell darauf eingeschossen, dass einer Aussage des Requiem Lead Developers sowohl WOD MMO als auch VtR BEIDE auf VtM beruhen würden, aber andere Bedürfnisse als Spiel hätten. Daraus und aus dem Fakt, dass WOD MMO (bisher) eben gerade NICHT VtM MMO heiße, wird geschlossen dass das WOD MMO möglicher weise nicht mehr Ähnlichkeit mit VtM haben wird als VtR, das ja ebenfalls auf VtM beruhe.

Außerdem postet User GrimDent im White Wolf Forum eine Reihe von Facts direkt aus den Händen der Developer, die in anderen Foren/Blogs aufgetaucht seien:

Direct MMO Stuff:

– the game has been in development for approximately 3 years.
– This has been slowed by keeping up with EVE
– Preparing to develop ‚Carbon technology‘ framework for what should provide state-of-the-art character customizations, unlike any seen in any game before, for the MMO.
– They are particularly psyched about the customization framework. They claim they have in fact, hired a fashion consultant, to help make the system more realistic and stylish.
– Another 1.5 years has been spent preparing the actual gameplay
– They have increased their staff by 6 times the previous head count
– They’ve put 629K man-hours into this MMO — so far.

Regarding Coffee House, Sandbox and Themeparks that we’ve discussed on the forum, Burgermeister writes; „From what they said, these three spheres should be closely tied and interconnected together, essentially running the economy of blood in the game. “

The four overall themes they intended to have in the game are:
– Mystery
– Romance
– Power
– Danger

„For concrete facts, we learned that the game will be ready, by earliest, 2012. The game will be based on Vampire: the Masquerade. Specifically, in the initial release of the game, there will only be vampires as supernatural, playable characters. There will however, be elements from Werewolf, Changeling, etc., likely in the form of environmental content, and NPCs.“

-One of their criterias for success is to make the game as accessible as possible. Specifically they want to get women involved in the game, as well as casual players. Also, they want to maximize the amount of human interaction that happens in the game.

-They confirmed that the game will not be combat intensive (unless you choose as such). Knowing, influencing the correct people is arguably more important than being the biggest brawler.

-They will not be catering to immaturity in the game, however, they would like to see these types of offenses policed by players, rather than in-game mechanics.

„I personally offered up one of the board’s suggestions of Permanent Death as a solution to controlling an otherwise glut of Kindred population within any one area. This was one of the suggestions that got applause from the audience. I also couldn’t help but notice two of the content developers smirking — I think permanent death is a serious possibility in the MMO. A lot of other fans made the same or similar suggestions. This remark also drew out a comment from the panel, suggesting that the game world would consist of one server rather than multiple servers, after someone else suggested that some servers offer this permanent death option while others did not. (His response „Servers? What servers?“) “

-They confirmed that factions and territories will almost certainly be a big part of the game.

-They confirmed that the game will definitely contain gay clubs. This is an excellent angle to cater to the gay and lesbian audience.

-They again, did confirm, that starting off there would only be Vampires, but one of the other developers also confirmed that there would be playable human classes — although nothing specific. I only can assume he means the likes of ghouls and hunters.

-The game will be fully PvP, i.e. there may be Elysium areas, but nothing like the flagging system, as seen in PvE WoW servers.

-In regards to the development cycles, some disciplines simply will not be included because they are way too complicate to implement well — specifically, Temporis.

13 thoughts on “WOD Online kommt mit Masquerade!

  1. Allaneigh sagt:

    „The game will be fully PvP“ & „Permanent Death“ in einem Satz mit accessible für casual gamer zu nennen, ist schon ziemlich mutig.

    Aber wer Eve aushält, ist vermutlich ohnehin so abgestumpft, dass er prima in diese Welt passt.

  2. Markus sagt:

    Was mir trotz der ganzen Infos hier nicht klar ist, ist die Zukunft der WoD innerhalb des White Wolf/CCP Games Konzerns. White Wolf muss doch weitere Produkte für eins der beiden WoD-Settings rausbringen. Oder irre ich mich da?

  3. Sunset15 sagt:

    Die Infos sind Ja so schon mal ganz Nett !
    Als alter WOD Spieler (P&P) kann ich nur sagen ich freue mich auf das Spiel so wie so zimlich jeden den ich kenne der auch WOD als P&P oder halt die PC Games gespielt hatt !

    Alerdings währe es sehr schade wenn man nur die Vampire als Player zulassen würde.

    Eine Große vielfalt ist doch gerade das was das WOD Universum ausmacht,also sollten Die Werwesen,die Mumien,Guhle und Jäger mit einbezogen Werden (Das man die Mage nicht unbedingt mit einbauen sollte als Player ist klar ,da man die Magie nie so flexiebel halten könnte wie sie im P&P ist, zu Dämon und Changeling kann ich leider nichts sagen da diese Beiden in unserer P&P ausenvorgehalten werden)

    Ansonsten bin ich sehr gespant was CCP und WW da zusammen auf die Beine bringen wird !

  4. Moo sagt:

    Bin gerad auch etwas verwirrt und abgeschreckt von WoDO, was die Aussage PermaDeath und FullPvP angeht, da ich eine ähnliche Kombination aus Diablo2 Hardcore kenne und ich mir recht sicher bin das sich dann auch wie bei D2, in WoD Spieler in größeren Gruppen zusammen rotten nur um möglichst viele Charakter aus Spass zu töten und diese zu ärgern.Bin mal gespannt wie die Umsetzung am Ende aussieht.

  5. Vlisson sagt:

    Super Info! Danke fürs Zusammentragen!

    Echt interessantes Setting!!

  6. Alexey1978 sagt:

    @ Moo
    Genau das habe ich auch schon in einem Post auf PC-Games erwähnt. Der dauerhafte Tod könnte der absolute „Spieler-Vergrauler“ werden. Hat man sich mühevoll über Monate oder gar Jahre einen Charakter ausgebaut und er wird von einer Gruppe irgendwo hinterhältig kalt gemacht, gefällt mir die Vorstellung sämtliche investierte Zeit an eine Gruppe von „Spielspaßkillern“ zu verlieren so ganz und gar nicht. Da müssen Spielmechaniken integriert werden ähnlich denen von EVE-Online. Das man sich zumindest den Charakter selbst mit all seiner Erfahrung erhalten kann. Materieller Verlust etc. oder der Verlust eines Unterschlupfes wäre ja noch verkraftbar. Alles zu verlieren halte ich für völlig überzogen…es ist ein Spiel und sollte Spaß machen auch wenn man mal verliert. Man stelle sich da auch mal die Balance Schwierigkeiten vor, wenn erfahrene Vampire neuen Vampiren ohne weiteres den Finalen Tod verpassen könnten und die neuen ständig wieder neu anfangen müssten…

  7. Jaden sagt:

    Als absoluter Fan von Vampire Bloodlines werde ich um WODO wohl nicht herumkommen. Allerdings hat sich meine seit 2004 verzweifelt gehegte Hoffnung, daß irgendwann ein mit Bloodlines nahezu identisches Online RPG veröffentlicht werden würde bereits jetzt zerschlagen.
    Naja, (noch) kein Grund zum Verzweifeln – Begriffe wie „permanent Death“ und „fully PVP“ wecken dennoch mein größtes Mißtrauen dem Projekt gegenüber. Warum immer dieses verdammte PVP…da kann man gleich Counterstrike spielen! PVP optional (mit Zustimmung) wäre ja schon vollkommen akzeptabel für eingefleischte PVEler wie mich.
    Weiterhin hätte ich mir einen eingebetteten „Single Player“ Modus, ähnlich wie bei „Guild Wars – Nightfall“ gewünscht, in welchem man in einer individuellen, epischen Kampagne computergesteuerte Mitstreiter um sich sammeln kann. Würde auch den Anteil jener Spieler erhöhen, die vor Multiplayer ansonsten eher zurückschrecken und Interaktion mit anderen als „Kann“, nicht als „Muß“ betrachten.

  8. Animal sagt:

    Hm,…alles sehr aufschlussreich,…ABER…ich hoffe doch sehr das CCP mit Nachdruck an weiteren Rassen dazugehörige Startgebiete und dergleichen arbeitet. Denn NUR in einem solchen Fall würde ich als „andere Seite WoD’ler / Wölfchen“ *evil grin* das Spiel mit finanzieren!
    Es ist sowieso eine traurige Frechheit das White Wolf noch keine PC-Umsetzungen in anderen Bereichen ala Hunters oder Werewolf – Apokalypse etc. gebracht hat.

    Ich denke wenn das Spiel Neutral belassen und einfach „World of Darkness“ und einen relativ neutralen Untertitel benennen und nach und nach die anderen Welten integrieren, hätte es bisher unerreichtes Potenzial!
    Denn kaum ein Setting ist derartig gut ausgebaut und bietet eben auch noch gute Fraktionsmöglichkeiten für eben PvP ala Online Games. Da sind nunmal im Schatten der Nacht, Vampire, Ghule, Zombies, Werwölfe oder Jäger! Und auch das kann man in einem MMO balancen. Ein gutes Beispiel wäre hier Starcraft, völlig unterschiedliche Rassen und es gibt immer viele Möglichkeiten mit einem Gegner oder Situation fertig zu werden!

    Das wäre mal etwas völlig neues und anderes umfangreiches,…ABER…verdammt viel Potenzial.
    Ich selbst würde gerne das Konzept dafür schreiben. ;D Sprich Werwölfe mit Vampiren etc. balancen…feine Sache das!

    LG Animal

  9. Gast sagt:

    Hab ich das richtig verstanden, dass dieses Spiel das alte World of Darkness als Grundlage verwendet? Das fände ich nämlich total sch….!
    Seit Bloodlines habe ich mich schon auf ein Requiem-Spiel gefreut.
    Wofür haben die denn vor Jahren ein tolles, verbessertes System rausgebracht, wenns kein Schwein (außer für Pen&Paper) benutzt!? ;-(
    Die alten Maskerade-Fans werden sich nie umgewöhnen, wenn nicht endlich mal ein Spiel für das neue System rauskommt. Gleichzeitig stärkt das auch die Rollenspielgemeinschaft, da mehr Leute auf den aktuellen Zug aufspringen werden…
    Außerdem müssen in World of Darkness auch Werwölfe und Co. enthalten sein, sonst ist der Name total irreführend und schlichtweg falsch!
    Also von den bisherigen Informationen bin ich ziemlich enttäuscht.

  10. Alexey-1978 sagt:

    Jetzt kommt wieder die große Frage des Settings…

    Ich für meinen Teil kenne die WoD vom Anfang an, da ich sie als Pen&Paper Rollenspieler kennen und lieben gelernt habe. Das dann 2004 alles für „abgeschlossen“ / beendet erklärt wird und die ein komplett neues System rausbringen, das noch nicht einmal mehr das gleiche Grund Setting hat ist doch eine Frechheit.
    Da hat man unzählige Bücher gekauft die X-Aspekte der WoD abdecken (Vampire / Werwolf / Mage etc.) und auf einmal soll man sie in den Keller packen oder verbrennen und sich freudig sämtliche neue Bücher kaufen? Ja nee ist klar…das ist doch pure abzocke um mehr Kohle zu machen von White Wolf.

    Und die „alten Maskerade Fans“ gewöhnen sich deshalb nicht um, weil das neue System schlichtweg schlechter ist als das alte. Nicht von den Regeln her, die sind etwas „entschlackt“ worden aber vom Setting her hat die neue WoD mit der alten NICHTS mehr gemeinsam bis auf den Namen.

    In meinen Augen war das eine reine „Lasst uns einfach mal alles ändern damit wir neue Bücher verkaufen können!“ – Maßnahme. Requiem kommt bei keinem meiner Mitspieler oder Freunden gut an. Alle finden es ist nur ein schlechter Abklatsch der alten WoD.

    Ich für meinen Teil freue mich sehr über die Entscheidung nach Maskerade Regeln das MMO zu gestalten und nicht nach Requiem Regeln. Das damit gewählte Setting ist das was der überwiegende Teil der WoD Fans kennen und lieben und nicht nur die „neuen“ die das alte System nicht kennen. Das Gothic-Punk Setting in denen die WoD Kreaturen allesamt mächtiger sind als normale Menschen. Das Setting was sich seit 1991 erfolgreich etabliert hat und nicht einfach nur weil White Wolf neue Bücher verkaufen will in der Versenkung verschwindet.

    Na und was Werwölfe / Ghoule / Magier / Jäger und diverse andere WoD Fraktionen angeht im MMO, bietet es doch massig Potential die WoD zu erweitern und viele Jahre lang Neues bieten zu können, bis man irgendwann eine „vollständige“ World of Darkness zusammen hat.

    Darauf freue ich mich schon…

  11. Keranereos sagt:

    Guten Tag wünsche ich,

    ehrlich gesagt bin ich weder P&P-Spieler (leider) noch kenne ich World of Darkness.
    Aber ich habe von einigen Rollenspielern eines anderen mmorpgs von diesem Projekt gehört, alleine das es schon ein P&P-Game dafür gibt, macht das Spiel irre interessant.
    Die Seite hier überzeugt mich aber auch noch gänzlich, der Trailer lässt einen sabbern vor Atmosphäre und Grafik ( was ich von keinem mmorpg sagen kann ), die Kommentare lassen schon jetzt auf eine intelligente Rollenspielerschaft hoffen.
    Ich werde mir World of Darkness auf jeden Fall hohlen. Bevor thematisiertes Spiel erscheint, wollte ich mir Gedanken um den Rahmen und die Geschichte machen, kann mir jemand genauere Titel geben – was Bücher über World of Darkness betrifft?
    Wenn ja dann einfach antworten.

    Grüße Keranereos.

  12. Keranereos sagt:

    Nach eigener Suche, hat sich die Frage schnell geklärt.

  13. Nasareth sagt:

    CCP hält sich ja ziemlich bedeckt mit aussagen über WOT online. oder kennt jemand ne seite mit mehr infos? am besten auf deutsch. ich hab kaum mehr als das hier gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s