Blog | Morgen wird geheiratet

23dancing

Blog | Militech Chicks Who Love Guns

Well, there you have it: After the ever-popular „Militech Chicks Who Love Guns Calendar“ on Karsten’s Cyberpunk 2020 website, here are girls who love guns in Video format. Powered by Youtube, of course.

Blog | What the …….. ?

In my line of … uh … blogging, you see a lot of really weird stuff. You know, unbelievable corp propaganda, even-too-whacked-for-my-taste conspiracy theories, vids by Russian Cyberpunk LARPers, the works. But this japanese „toilet training video“ is just … well, see for yourself (English subtitles).

Blog | Kommentare in Shadowrun Posts

SHADOWRUN Beiträge leben traditionell von den eingeschobenen und angehängten Schnipseln aus „Shadowtalk“, den In-Game-Kommentaren anderer Leser.

Diese erst ermöglichen es, dass ein sehr sachlich geschriebener Text vom Leser – Charakter, Spieler oder Spielleiter – nicht automatisch für bare Münze genommen wird.

Denn vieles in der Welt von SHADOWRUN kann (und soll) ganz anders gesehen werden. Und KEIN geschriebenes Wort muss unbedingt der Wahrheit entsprechen. Nur den Interessen des Publizierenden.

Nun kann ich in diesem Blog nicht einfach allen das „GO!“ geben, wie wild in den Beiträgen herumzuschreiben. Oder diese gar zu löschen.

Was aber geht, ist, dass du, werter Leser, deinen „Inplay-Kommentar“ als „Kommentar“ an den Artikel anhängst.

In regelmäßigen Abständen suche ich nach neuen Kommentar-Einträgen. und werde mich bemühen diese dann in den Text des Artikels einzufügen (der Original-Kommentar bleibt bestehen, damit man ggf. sehen kann, wie er eigentlich lautete – ich behalte mir die „redaktionelle Überarbeitung“ vor).

Markiere deinen Kommentar als Inplay-Kommentar, indem du – wie bei SHADOWRUN üblich – eckige Klammern einfügst (ob nun >>>[…]<<< wie bei alten Editionen oder >… wie bei neuen Editionen bleibt dir überlassen. Vergiss aber den Namen des Autors nicht ;) ).

Blog | Neuromancer Fund

In der Nach-Matrix-Ära vergessen immer mehr Leute, dass die Cyberpunk-Literatur (neben dem viel zu wenig beachteten Walter Jon Williams) vor allem auf den NEUROMANCER-Romanen von William Gibson beruht.

Auch ist es wirklich unglaublich, dass bei all den exzellenten, guten, passablen und saumäßigen Cyberpunk-Filmen, die in den letzten 25 Jahren entstanden sind, sich niemand an einer filmischen Umsetzung des Stoffs versucht hat.

Nun, das hindert manche nicht daran, zu träumen: Zum Beispiel diesen talentierten Designer (aus Deutschland), der sich an der Entwicklung von Concept Art für einen NEUROMANCER-Film versucht hat:

Blog | West End Games öffnet Lizenz

Das d6 System von West End Games ist eines der besten, weil einfachsten und flexibelsten Rollenspiel-Systeme aller Zeiten.

Andere Spielen dieses Genres zwingen den interessierten Spieler dazu, sich durch dicke Lexika von Regeln zu wühlen und Stunden damit zu verbringen, seine Spielfigur nur aufstellen (geschweige denn, mit ihr zu spielen und Abenteuer zu bestehen).

weg1.jpg

d6 kommt dem gegenüber ohne eine Vielzahl verschiedener Würfel aus und folgt in jeder Situation einer einfachen und direkt auf jede Situation schnell adaptierbaren Mechanik – und die Charaktererschaffung dauert höchstens Minuten – weswegen das System von mir aktuell auch für die Umsetzung eines eigenen (Post- oder Proto-)Cyberpunk-Spiels CYBERSTATE N.W.O. favorisiert wird.

Bereits im letzten Jahr nun hat WEG angekündigt, die d6 Lizenz zu öffnen. Das bedeutet, dass jeder – privat oder kommerziell – das d6 System als Regelgerüst verwenden darf, der seine eigene Rollenspiel-Welt erschaffen und publizieren möchte.

Ein schöne Sache, letztlich für alle Rollenspieler. Denn d6 ist ein echtes Einsteigersystem, dass RPG-Interessierte nicht gleich am Start abschreckt und dessen Grundregeln sich notfalls auf einem A4 Blatt erklären lassen. Und damit eine echte Rarität. Bisher.

Blog | Seltsame Suchbegriffe

WordPress ist toll. Und quasi die Admin-Seite der Entprivatisierung der personenbezogenen Daten. Zum Beispiel kann man sich da anzeigen lassen, über welche Suchbegriffe Leute via google & Co. auf die Website gekommen sind.

Und da sag ich mal, also die Suchbegriffe vom Samstag, die verstehe ich:

battlelords of the twenty-third century 2
shadowrun kleidung 2
child of the 80’s born when 1
d&d magische amulette 1
shadowrun krieg 1
landgrabbing 1
„cyberpunk 2020“ neuauflage 1
rollenspiel kampagnen vorlage 1
trilliarden jahre 1
osttangente berlin
   

Aber die zweite Hälfte der Suchbegriffe vom Sonntag, also, die, die verstehe ich nicht … :)

cyberwear cyberpunk 4
cyberpunk fashion 1
nacktbedienung 1
nazihelme 1

Frohen Montag zusammen!

Blog | Forever SCHWA!

.fly schwa.

schwa-brain.jpg

As there is probably no „right“ place to say this – and never will be in all likelihood – I’ll say it here:

I am a huge fan of the SCHWA CORPORATION!

And since no one but me and some other fossils out there know (or remember) what this is, I’ll shed some light on this mystery:

SCHWA is – or rather: was – an extremely minimalistic „Alien“ design combined with unnerving, funnny and sometimes even insightful messages „brought to you by the SCHWA Corporation“. As far as I remember, I first discovered SCHWA t-shirts and stuff in the mid-eighties, but the Schwa (art) entry on wikipedia tells me I’m wrong or that the SCHWA corporation has altered my mind.

In the Nineties there was a huge and very kewl SCHWA website and even a SCHWA game for AOL users, and I personally used a SCHWA screensaver for quite some time.

For me, all of the SCHWA designs were little masterpieces of art that made me stop and rethink whatever I was just doing. Maybe not on a religious or spiritual level, but nevertheless: We all lead our lives in part „on automatic“, doing all those mundane things that just need to be done (or that we think or are made to think that need to be done) – SCHWA made you stumble and stop for just a second with messages like:

instructions.gif
or

QUESTION YOUR OWN AUTHORITY

Even today, I still have bumper sticker on the glove compartment of my run-down car that says „THE CENTER OF THE UNIVERSE IS BETWEEN YOUR EYES“. And if you look hard enough, you just might find one or the other copy of the SCHWA World Operations Manual floating around some online shop every now and then (there even was a German translation available then).

In fall 2001, SCHWA artist Bill Barker disappeared. And has not resurfaced since then. His web project seems to have died, but nevertheless I visit the Schwa Website in the (vain) hope to find news from my favorite t-shirt „brand“ of all time.

Anyway. Next time you see any design of an „alien head“, take acloser look: If eyes and the top of thehead form a real, full circle, if there is no mouth and the colors are just plain black and white you just MAY have found a piece of real, original SCHWA art.

And if you should see a SCHWA t-shirt anywhere out there or know what happened to Bill – please leave a comment!!!

schwa-head.gif

Please visit the following SCHWA links:
The SCHWA Desktop Theme Pack
The SCHWA Corporation Tribe at Tribe.net
Whatever happened to Schwa and Bill Barker?
Bill Barker on Schwa in Wired magazine
Bill Barker interview on ZoomInfo
SCHWA Pyramid: Alien’s Land on AOL
SCHWA on the Orthodox Anarchist
SCHWA meets DARPA by s.o. who claims to have spoken to Bill since 2001
Long-gone versions of the SCHWA website
Alone cannot you it resist – SCHWA artwork website

rotating.gif

Blog | Hello, world!

dancing6.gif

As this is the first English entry of this blog, allow me to take some seconds (and keyboard hits) to say „hello“ and explain a little bit about me and this blog.My name’s Andrew – better known in webspace as rabenaas or raben-aas, depending on the site – and I’m from Berlin, Germany. Being a person with maybe a little too much creativity for his own good, I have started doing roleplaying games at the tender age of 12. Like many others, I have played a lot of different games since then, until I finally had to focus on those few systems I actually had TIME to play.

I’m in my mid-thirties now and have decided that (for the time being) not only will I limit myself to three to four RPGs, but to share whatever I develop for my ongoing chronicles with „the world“ (this is you).

Why? Good question. I will ponder this a while.

So, apart from the occasional rant and ramblings, you fill find materials for three separate gaming experiences here:

KNOCHENSPLITTER (Bone Splinters), a SHADOWRUN 4.0 campaign located in BERLIN 2071+
ISLANDS OF LIBERTY, a CYB3RPUNK campaign (Cyberpunk 2020 with alternate background) located in NEWARK 2035+
BLUT + EISEN (Blood and Iron), a D&D 3.5 campaign located in my own fantasy-slash-steam-world of NESGAROD

The fourth RPG I play and really really love is BATTLELORDS OF THE TWENTY-THIRD CENTURY. Of this, however, you will find few material here as I’m playing a pre-published module at present (INJECTION) and all BL23C material available is in English, anyway – so whatever I have to say or write about BATTLELORDS you’ll either find at the BATTLELORDS WIKI or in one of the future publications of SSDC.

blmap-bat.jpg

One of the BATTLELORDS maps I did that can be found in the BATTLELORDS wiki.

The last noteworthy item on this blog is the category ART OF AAS, where you will find examples of the freelance artwork I did. If you want to see more of this, please visit my gallery at Deviant Art or look into any of the new BATTLELORDS books that are being released in the near future.

If you just happen to be in need of a freelance illustrator – for roleplaying material, trading cards, video games, book cover or concept art or any other purpose – please send me a note, and I’ll see what I can do (or rather: I’ll let you see what I can do).

Now, concerning the above mentioned roleplaying items, I will try to translate at least parts of the Cyb3rpunk setting and the all-new RPG Cyberstate N.W.O. into English. If you think that’s a great idea, leave a comment below – the higher your enthusiasm, the higher the priority to translate articles on my priority list :)

In the meantime, you will find several English posts concerning the Cyberpunk genre, the Cyberpunk 2020 roleplaying game and of course Hello Kitty Guns on Cyberpunk2020.de, where I have the honor to contribute articles every now and then.

So, once again: Welcome to the worlds of the Raven, and have a good time!

Blog | 1 Woche online

Es ist ja wirklich erstaunlich, wieviel Arbeit man sich machen kann. Selbst mit der Arbeit, die man bereits gemacht HAT. In der vergangenen Woche zum Beispiel war ich offenbar der Meinung, abends neben dem sonstigen Rollenspiel-Kram, meiner Mitarbeit am Projekt Cyberpunk2020.de und natürlich meinen Artwork-Jobs für SSDC noch nicht genug zu tun zu haben. Und begann damit, mein Blog von blooger.de auf wordpress.com umzustellen.

Immerhin: Ich hab wieder viel gelernt. Darüber, was alles nicht geht, vor allem aber: Welche Möglichkeiten sich in der Tiefe eines Systems verbergen können. Und wie man sie nutzen kann.

Einige Experimente mit den Strukturierungsmöglichkeiten von WordPress später – anders als blogger.de bietet WordPress neben „Posts“ auch feststehende „Pages“ sowie zur besseren Gliederung sowohl eine Page-Struktur, verschiedene „Categories“ UND auch noch „Tags“ – bin ich nun soweit, dass das Grundgerüst des Blog „steht“.

Und das hoffentlich so stabil, dass es jetzt mal eine Weile lang langt (das war eine Wiederholung, aber wenn man sie bewusst setzt ist es Stil. Schlechter Stil, meinetwegen, aber wenigstens meiner).

In jedem Fall bin ich gespannt, was die kommende(n) Woche(n) bringt/bringen – und wer sich noch alles hierher verirrt.

Ab nächster Woche – oder spätestens ab dann, wenn der Blog-Umzug weitestgehend geschafft wurde – wird es dann auch mehr Inhalte geben, die für „normale“ Blog-Leser (über den Kreis meiner Spieler hinaus, öhöm) interessant sein könnten.

Und um mir selbst da mit gutem Beispiel voran zu gehen, auch hier erstens der Hinweis auf die extrem sehens- und lesenswerte Webcomic-Serie Sinfest (jeden Tag 1 neue Folge!), und zweitens einer meiner Lieblings-Cartoons der betreffenden Serie:

2005-12-01.gif

2005-12-02.gif

2005-12-03.gif

2005-12-05.gif