Cyb3rpunk | Downtown Newark

cyb3rpunklogo.png

newark-zone.jpg

[ under construction ]

Cyb3rpunk | Newark Sektor, N.S.C.

cyb3rpunklogo.png

[ newark, new state city ]

NEWARK, NEW STATE CITY war früher die bevölkerungsreichste Stadt in New Jersey. Und ein ewiger Zankapfel zwischen New Jersey und New York was das Werben um neue Residenten und Steuerzahler angeht.

Heute ist NEWARK offiziell eine “Entwicklungszone” (Development Zone). Was die euphemistische Umschreibung dafür ist, dass Newark ziemlich am Ende ist. Und größtenteils mindestens als Outside, wenn nicht sogar als Kampfzone betrachtet werden muss.

Dem nördliche Downtown-Bereich von Newark geht es dabei besser als den meisten Distrikten von “Brick City” – ein Beiname, den Newark noch aus dem letzten Jahrhundert aufgrund seines hohen Anteils alter und verfallener Ziegelsteinbauten hat.

Seit den frühen 2000ern hat sich in Bausubstanz und Problemstruktur der meisten Teile von Newark wenig getan: Es folgten Zusammenbruch, Terroranschlag von New York, Verkrüppelung der Ostküstenwirtschaft, Abwerbung der Bevölkerung in die neuen Arkologien im Hinterland, schließlich der Tod ganzer Stadtteile und der Staatsbankrott von New Jersey.

Bedenkt man, dass Newark schon vor dem Zusammenbruch eine der gewalttätigsten Städte der Ostküste war, verwundert es nicht, dass nicht allzu viele Investoren scharf darauf sind, sich in Brick City anzusiedeln.

Umgekehrt bietet Newark aus größerer Entfernung (wie dem Orbit) betrachtet spätestens seit Eingemeindung in New State City einige infrastrukturelle Vorteile, von denen der Liberty Airport und natürlich der kilometerlange Großhafen von New Jersey nur zwei sind.

Wenn man nur die lästigen Elemente in den Newark Problembezirken wie Riverside, Northside und South Ward nicht wären. Ein Job für BuReLoc?

Cyb3rpunk | New State City

cyb3rpunklogo.png

[ new state city – daten und fakten ]

newstatecity.jpgEinwohner: 62 Millionen (geschätzt)

Ausdehnung: Nord-Süd ca. 700 km, West-Ost variierend, bis zu 150 km

Die Boswash Megalopolis wurde 2034 in NEW STATE CITY umbenannt. Zeitgleich wurde die (im Effekt ohnehin unbeachtete) Umbenennung von New York in New Angeles zurückgenommen. Dafür wurde der nicht nach Newstate eingemeindete Teil des Staates New York in New England umbenannt.Wie alle nach New State City eingemeindeten Stäte hat auch New York das beigefügte “City” verloren. In offizieller Amtssprache werden alle einstigen Städte als “Sektoren” der Mega-Stadt New State City (N.S.C.) bezeichnet, also z.B. Newark Sector, New York Sector (N.Y.S.) und Washington Sector.

Die Umwidmung von Washington D.C. zum Sektor von New State City macht natürlich New State City zur neuen Hauptstadt der I.S.A. – ein Wandel, der aber zumindest in den Medien noch nicht recht angekommen ist. Diese reden in der Regel weiterhin von der “Hauptstadt Washington”. Auf der Straße hingegen ist öfter das abfällige Unwort “WashingZone” zu hören wegen der kompletten Militarisierung der I.S. “Hauptstadt”.

Eine Übersicht über die einzelnen Sektoren von New State City wird zu einem späteren Zeitpunkt hier ergänzt

Cyb3rpunk | Newstate

cyb3rpunklogo.png

[ newstate, i.s.a. ]

Newstate ist der neueste Staat der Incorporated States of America (I.S.A.). Er entstand aus der Zwangsvereinigung verschiedener vormals getrennter Staaten im Nordosten des Landes zum Zwecke einer “Revitalisierung” der seit Jahrzehnten von Krisen geschüttelten und im Niedergang begriffenen Vorzeige-Region der alten USA.Speziell der Niedergang New Yorks im Nachgang des nuklearen Terroranschlages und das desaströse Ende der Arkologieprojekte während des Zusammenbruchs haben zum faktischen Ende des Wirtschaftsstandorts Nordost geführt – und damit eine tiefe Kluft in der transatlantischen Warenwirtschaft hinterlassen. Und somit die amerikanische Wirtschaft für lange Zeit völlig vom ostasiatischen Wirtschaftsraum abhängig gemacht.

Die Schaffung des neuen Staatsgebildes im Nordosten der ISA ist eine Kampfansage sowohl an die Asiaten als auch die Europäer: Es ist unter der Führung der Orbitalen Blöcke eine neue Weltwirtschaftsordnung im Begriff, geboren zu werden. Und nach aktuellem Stand sieht es nicht so aus, als würden die ISA darin eine besondere Rolle spielen.

I.S. Präsident David Windham und die hinter ihm und der “Zweiten Unabhängigkeit” stehenden amerikanischen Unternehmen versuchen mit aller Macht, dem entgegen zu treten. Es bleibt ihnen auch gar nichts anderes übrig:

Schon längst sind die Asiaten die Herrn der Westküste. Setzen sich die Europäer darin durch, die Unabhängigkeit ihrer einstigen amerikanischen Tochtergesellschaften ungeschehen zu machen, wird Amerika zum Billiglohnland absteigen. Und endgültig seinen Platz in der Dritten Welt einnehmen.

Noch aber ist es nicht soweit: Mit einem historisch einzigartigen Federstrich hat Windham per Sonderverfügung des Präsidenten die Staaten Massachusetts, Connecticut, Rhode Island, New Jersey und Delaware mit Teilen der Staaten Maine, New York, Maryland, Pennsylvania und Virginia zum “Mega-Bundesstaat” NEWSTATE vereint.

Und damit erstmals in dessen Geschichte die Einheit der “Megalopolis” Boswash vollendet.

NEWSTATE ist somit das Vorzeigeobjekt der neuen ISA. Und der Kampfplatz transorbitaler, transpazifischer wie transatlantischer Kräfte, die um nichts geringeres streiten als die Neue Weltordnung. Und den Platz der ISA in ihr.

Willkommen im IS Wirtschaftskrieg

[ newstate – daten und fakten ]

newstatecity.jpgEinwohner: 65 Millionen (geschätzt)

Ausdehnung: Nord-Süd ca. 700 km, West-Ost variierend, bis zu 150 km

Städte: NEWSTATE besteht zu 90% aus der Boswash Megalopolis, die 2034 feierlich in NEW STATE CITY umbenannt wurde. Wie der Name andeutet, reicht NS City von Boston im Norden bis Washington DC im Süden und umfasst unter anderem die früheren Städte Portland (ehem. Maine), Manchester, Nashua (ehem. New Hamphire), Boston, Cambridge, Fall River, Lowell, New Bedford, Springfield, Worcester (ehem. Massachusetts), Cranston, Newport, Providence, Warwick (ehem. Rhode Island), Bridgeport, Hartford, New Haven, Stamford, Waterbury (ehem. Connecticut), Albany, New York (ehem. NY), Atlantic City, Camden, Elizabeth, Jersey City, Newark, Paterson, Vineland (ehem. New Jersey), Allentown, Bethlehem, Philadelphia, Reading (ehem. Pennsylvania), Wilmington (ehem. Delaware), Baltimore (ehem. Maryland), Washington (ehem. District of Columbia) sowie Alexandria, Arlington und Fairfax (ehem. Virginia).

Zonen: Trotzdem NEW STATE CITY ein geschlossenes Stadtgebiet darstellt, umfasst es auch verschiedene suburbane “Zwielichtzonen” und eine große Zahl von “Edge Cities”, die entlang der Highways entstanden sind. Von den Zonen der Stadt sind ca. 1/4 KONZERNZONEN und 1/4 OUTSIDE, wodurch fast die Hälfte der Gesamtzonen als Grenzgebiet irgendwo zwischen beiden Extremen zu betrachten ist.

Besonderheiten: Als eine der am frühesten durchgängig besiedelten Regionen der alten USA ist der Altbaubestand in ganz NEWSTATE wesentlich höher als in den meisten anderen Gebieten der ISA. Außerdem ist zu bedenken, dass die gesamte Region in den letzten 20-30 Jahren fast völlig am Boden lag, was heute noch genau wie früher breite Gebiete von Verelendung und Verfall geschaffen hat, die noch Jahrzehnte brauchen werden, um sich zu erholen.

Regierungssitz: Als Zeichen der gewachsenen Bedeutung der Region für die gesamten ISA und als Zeichen der stärkeren Zentralisierung der Macht unter Windham ist das komplett unter Kontrolle der I.S. Militärpolizei stehende WASHINGTON DC Sitz der NEWSTATE Regierung, mit lokalen Verwaltungscentern überall in den einstigen Rathäusern der Einzelstädte. Windham und die NEWSTATE Verwaltung haben völlig klar gemacht, dass sie das große Einsparpotenzial durch eine Verwaltungsreform umfassend nutzen wollen. Der “Rückbau” der Lokalverwaltungen und der Transfer der Beamten in neue “Superbüros” der Verrwaltung ist bereits im vollen Gange.