Shadowrun | S-K Myrmidon Abhördrohne

Die folgende Drohne stammt nicht aus meiner Feder, sondern wurde mir bereits im Juli vom Blogleser Max Grüntgens zugeschickt zur Veröffentlichung in den Rabenwelten. Ich habe sie lediglich editiert/lektoriert. Danke für die Einsendung!

Die Myrmidon wurde von Saeder Krupp im Sommer 2071 als Audio-Aufnahme-Drohne für Konzerte, Festivals und Großveranstaltung auf den Markt gebracht und fand dank der Kletterbeine mit Adhäsionsbeschichtung, welche es einem etwas geübten Rigger erlauben mit der Drohne waagerechte und sogar kopfüber stehende Flächen, wie Konzertaufbauten oder Hallendecken, zu erreichen, sowie der Aufnahmeausrüstung und dem neuartigen Massenkallibrierungssystem, welches bei größerer Drohnenanzahl und ausreichender Kallibrierungszeit für eine laut Herstellerangaben „unübertroffene Klangqualität der Aufnahmen“ sorgt.

Den Entwicklern bei SK war es wichtig auch bei längeren Konzertmitschnitten für eine gleichbleibende Aufnahmequalität und möglichst seltene Wechsel der aktiven Drohnen zu Sorgen. Ein Versprechen, dass die Techniker durch Stand-By- und Tiefschlaf-Modi sowie den geringen Energieverbrauch der aktiven Drohne einlösen konnten. Ein weiterer Wunsch vieler Tontechniker an SK war ein visueller Input der Drohne, welcher nicht durch Pyrotechnik oder Scheinwerfer beeinträchtigt wird. Hier setzten die Entwickler auf Ultraschall-Sensoren im Kopf der Drohne, welche für eine 360-Grad-Raumerfassung sorgen. Diese ermöglicht es dem Tonrigger im Normalbetrieb//

… oder dem Shadowrigger im Kriminalbetrieb …
Russenrigger

//den Standort der Drohne anhand verfügbarer und erfasster Querstreben der Bühnenaufbauten feinzujustieren.

Die von der Musikindustrie hochgelobten Fähigkeiten der Myrmidon blieben natürlich nicht lange unbemerkt. Nach kurzer Zeit wurden erste Einheiten der Konzern- und Peripheriesicherheit mit Myrmidonen ausgestattet und auch der ein oder andere finanzstärkeren Snoop oder Schattenrigger freute sich über ein neues State of the Art Überwachungs- und Abhörspielzeug.

Wenn ihr einen halbwegs versierten Techniker kennt oder selbst hobbymäßig den Hydroschraubenschlüssel schwingt könnt ihr das Baby ganz schnell in ’ne Krabbelbombe verwandeln. Einfach die Abdeckung abschrauben, den ganzen Audioscheiß raus – einfach mit beiden Händen rein und dann wie beim Nudelsalat alles raus was geht! C4 mit Zünder rein, wieder halbwegs zudübeln und ab geht die Post!
Gigi

Die kleinen Krabbler sind genial, wenn man weiß wie man sie einsetzen muss! Einen Exec während eines Wanderausflugs im konzerneigenen Spaßpark belauschen? Mit ein paar von den Drohnen ’ne Massenkallibrierung durchführen und ihr braucht euch keine Sorgen mehr über störende Nebengeräusche, schlechte Aufnahmestandorte oder so zu machen!
Mr.Fixit

…natürlich sollte man dann auch mehr als 5 Minuten vor Aufnahmestart am Ort sein. Ansonsten wird das nix mit Kallibrierung und co.
Strike

Seid ihr Scheiße? Eine Einzeldrohne kommt auf 4.000 Euro! Was soll das denn für ein Abhörjob sein, dass ich am besten noch MEHRERE der Dinger einsetze und somit aufs Spiel setze, zudem ich die nur über den Bodenweg an den Einsatzort bringen und per Wegkrabbeln in Sicherheit bringen kann?!?! Dito was den Sprengeinsatz angeht: 4.000 Euro in die Luft jagen? Man, schreib mal wieder und hau ne Briefmarke drauf!
Ph0n3phreak

Die Meinung über die Myrmidon gehen auseinander (um es harmlos auszudrücken). Die einen halten sie aufgrund von Einsatzdauer und Kosten für eine Fehlkonstruktion, die anderen ergehen sich in Lobpreis über ihre Klangqualität, die es gestattet noch minimalste Hintergrundgeräusche zu isolieren und zum Beispiel die Beeps einer Keypadeingabe abzuhören (und wir reden hier nicht von Kontrollbeeps, sondern den gehäuseinternen Bestätigungsgeräuschen der Schaltkontakte!). Unglücklicher Weise hatte ich noch keine 4.000 EUR, die ich mal eben für sowas raushauen würde. Ich bin da eher der „buy em, waste em“ Typ.
Helgoländer_EsKannNurKeinenGeben

Saeder-Krupp Myrmidon Abhördrohne – Handling +1 | 2/10 | 10 | Pilot 3 | Rumpf 0 | Panz. 0 | Sensor 3 | 4E | 4.000,–

Handflächengroße Mikrodrohne mit Ultraschallsensorik (keine Kamera), Mikrophonphalanx mit Richtungsdetektor (+2 Mod.) und selektivem Geräuschfilter (1), Kletterbeine mit Adhäsionsbeschichtung (langsames Laufen  an senkrechten Flächen und Decken), Energievorrat 6 Stunden bei durchgehender Nutzung, Stand-By Modus 12 Stunden (kann so konfiguriert werden, dass die Drohne bei Aufnahme eines bestimmten Reizes in den Aktiven Modus wechselt), Tiefschlafmodus 72 Stunden (die Drohne ist komplett inaktiv geschaltet, kann aber vom Nutzer über ein externes Signal reaktiviert werden), Interner Datenspeicherung für Audiodateien (12 Stunden), Feinkallibrierungssoft (wenn es der Drohne möglich ist, vor der Abhörtätigkeit durch Pfeiftöne (ähnlich denen von Ratten) für etwa 10-15 Minuten eine Kallibrierung der Aufnahmesensoren durchzuführen, entfallen negative Modifikatoren auf die Abhörprob, die durch einen schlechten Abhörstandort oder störende Geräusche vor Ort entstehen). Beim Einsatz mehrerer Drohnen besteht die Möglichkeit diese eine Massenkallibrierung durchführen zu lassen. Dafür muss jede Drohne in Sensorreichweite von zwei weiteren Drohnen des selben Typs sein (Triangulation). Die Kallibrierungsdauer erhöht sich um 10 Minuten pro weiterem Triangulationsrahmen (3 Drohnen +10 Minuten [1 Rahmen]; 3 Drohnen +20 Minuten [2 Rahmen] etc.). Ist die Kallibrierung erfolgreich erhält der Rigger die oben genannten Boni für den gesamten von den Triangulationsrahmen abgedeckten Raum und nicht nur für die nähere Umgebung der Drohne(n).

Autosoft: Abhören (3), Steuerung (Kletterbeine) (1)

Shadowrun | SK Dragunov EX-10

dragunov

Willkommen bei der aktuellen Ausgabe von Knarren! – dem Schattenmagazin für Knarren-Enthusiasten und solche, die sie verhaften wollen. Falls du die vorherigen Teile verpasst hast: Hier findest du KNARREN! Teil 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 und 12 und noch viele, viele KNARREN! mehr. Das Bild oben ist nicht von mir, sondern von McDougle.

Nachdem der russische Waffenhersteller Dragunov in den 2030ern von Saeder-Krupp aufgekauft wurde, arbeitete ein Team von Forschern unerbittlich daran, deren führende Scharfschützenwaffe an moderne Standards anzupassen. Die ersten Versuche scheiterten, da das neue Modell einfach nicht mit den Konkurrenzmodellen mithalten konnte, sodass das Projekt bis in die späten 60er eingestellt werden musste. Zu diesem Zeitpunkt jedoch beschloss Saeder-Krupp erneut, den legendären Namen wieder ins Leben zu rufen. Es war ein voller Erfolg.

Der neueste Schützling der Saeder-Krupp Waffenwerke ist die SK Dragunov EX-10, das „Ex“ steht hierbei für „Extermination“, das tödlichste Scharfschützengewehr auf dem Markt. Es kommt mit einem Smartgun-System, auf Wunsch mit eingebauter KI für 1.000 Euro extra, einem Bipod und eingebautem Rückstosskompensator. Die seltene Collector’s Edition(250 mal hergestellt) enthält zusätlich noch einen komfortablen Tragekoffer und eine Mütze im Stil des russischen Militärs aus dem zweiten Weltkrieg.

Hab mir das Baby 2 Wochen besorgen können, bevor es offiziell auf den Markt kam(Kontakte muss man haben ;) ). Ich kann euch nur sagen, das Ding is nicht nur zum Tontauben schiessen geeignet!
Siegfried_Jäger

Eingebaute KI für 1.000 Euro. Na klar. Und die Kinder bringt der Papst.
DrainBad

Der wer?!
Papa Pagan

Der Begriff „KI“ unterliegt keinem Marken- oder Warenrecht. Mit anderen Worten: Was den Begriff „KI“ tragen darf, ist sehr weit dehnbar. Hey, auch Dein AR-Boy Game „AR Missile Madness“ wirbt mit „Gegnern mit echter KI“. Und das kostet im Download grade mal ZWEI Euro. Soweit ich die Dragunov überschaue, ist deren „KI“ nix anderes als ein Expertensystem mit nettem AR Feature, dessen größter Nutzen für einen Jäger darin besteht Dir mitzuteilen wieviel Euro Du dafür ablatzen darfst grade eine geschützte Critterart abgeballert zu haben.
Elmour

SK Dragunov EX-10 Scharfschützengewehr – 9K | PB -4 | HM | RK (2) | 12(m) | 15V | 9.000,–

[Anmerkung: Die Waffe plus Beschreibung (außer die letzten drei Posts oben) wurden durch McDougle konzipiert und an mich geschickt. Im Original hat die Waffe einen Schaden von 10K – das aber widerspricht der Rabenwelten-Philosophie, dass hier keine „Uberwaffen“ präsentiert werden sollen, sondern nur solche die sich mit den SR4 Regeln plus Arsenal decken. Da der Schaden jetzt „nur“ 9K ist, wurde auch der Preis der Waffe (im Original 12.000,– angepasst und ihr ein Punkt Extra-Rückstoßkompensation geschenkt (im Original (1)). Danke für die Einsendung!]

Shadowrun | SK ODM Pistole

sr_sk-odem_by_raben-aas

Spätestens seit Mitte der 2030er sind Modewaffen eine feste Größe innerhalb des Waffenmarktes. Hervorgegangen aus dem Nischenbewegung ebenso ego- wie exzentrischer Unterweltgrößen und Bandenchefs, sich auch über angepasste und veredelte Waffen vom Pöbel abzugrenzen, entstand ein Luxussegment für gut betuchte Kunden, dem sich schließlich auch die Megakonzerne nicht verschließen wollten.

Heutzutage reicht die Spannbreite der Modewaffen von billigen Plastikrepliken bekannter Trideo-Wummen bis hin zu Ausführungen klassischer Serienwaffen in limitierten Auflagen aus Gold und mit Edelsteinen. Es gibt Nachrüstsätze mit Griffschalen aus geklontem Elfenbein, Munition mit eingravierten Namen, Waffendesigns im Pseudo-Ork-Stil und sogar Militärwaffen mit Lichteffekten und überflüssigen elektronischen Spielereien.

Ein neuer Beitrag der diesjährigen Nürnberger Waffenmesse ist die ODM (gesprochen: „Odem“) Pistole von Saeder Krupp. Gebaut um die bewährte Technik der SK PS12, featured die vollmetallene Odem eine Unterlaufklinge mit Diamantkante, eine mehrschichtige Effektlackierung mit Flammenmotiv und eine individuelle Handanpassung – eine Seltenheit bei Vollmetallwaffen.

Die Ausführung der Waffe aus solidem Titan macht die Pistole ungewohnt schwer für ihre Größe, was Käufer aber nicht zu stören scheint: Um Funktionalität geht es hier nicht. Konsequenter Weise ist die Unterlaufklinge rasiermesserscharf und trotzdem im Kampf nicht effektiv einsetzbar. Eine alternative Variante mit über die Lauflänge erweiterten Stoßklinge – marginal besser zum Kampf geeignet – existiert, ist aber auf dem freien Markt nicht erhältlich.

Eine weitere Besonderheit der Waffe ist der völlige Verzicht auf Elektronik: Alle Teile sind vollmechanisch, eine Nachrüstung mit Smartsystem ist umständlich (doppelte Kosten), aber möglich. Jeder Waffe liegen bei Auslieferung drei Magazine mit Silberkugeln bei

Modewaffen. So ein Bullshit.
Richard III.

Kommt drauf an. Klar sind Pistolen mit Unterlaufklingen genau so ein Bullshit wie Automatikgewehre mit untermontierten Kettensägen. Oder Kettensägenwaffen überhaupt. Trotzdem siehst du die Dinger immer wieder mal auf der Straße. Die Odem ist dafür dass es eine Modewaffe ist, die einen auf „klassisch“ macht, okay. Schon dass sie keine Elektrik hat sieht mancher ja als großes Plus. Statt RFID hat jede Odem eine einzigartige Kennung eingraviert, die aber verhältnismäßig leicht entfernt werden kann.
Silod Sneka

Wenn die Nummern nur graviert sind ist die mit einmal feilen für immer weg – deshalb werden Baunummern von Waffen, Fahrzeuggestellen, Propellern und so immer ins Metall geschlagen – Mit etwas Säure kann man die Nummer immer wieder aus dem Material herausbekommen, egal wie gut man sie Weggefeilt hat. Das einzige, was das verhindern Würd ist Das Material auf dem die Seriennummer ist komplett zu entfernen – was die Waffe unbrauchbar macht.
IVAN

SK ODM Pistole – 5K | PB – | HM | RS – | 6(s) | 11 | 1.950,–

Die Unterlaufklinge entspricht von den Werten her einem Messer mit Abzug von -2 Würfeln zum Treffen.



Shadowrun | SK Heuschrecke

sr_drone_by_raben-aas

Die Heuschrecke von Saeder-Krupp ist ein weiteres Drohnen-Modell aus der wachsenden Serie von Wachschutzdrohnen des weltweit führenden Megakonzerns. Rund um ein äußerst kräftiges Dornier-12 Hubaggregat konstruiert und mit einem Heckrotor für zusätzliche Wendigkeit ausgestattet, kombiniert die Heuschrecke maximale Beweglichkeit auf minimalem Raum mit einer für ihre Größe außergewöhnlichen Nutzlast, die konsequent in Bewaffnung und Munitionierung umgesetzt wird.

Von manchen bemängelt, führt die Auslegung auf die Offensivfähigkeiten zu einer empfindlich eingeschränkten Reichweite, was die Drohne für lang anhaltende Patrouilleneinsätze ungeeignet, als Quick Response im Nahbereich aber ideal macht. Bedingt durch ihre Bauart findet die Heuschrecke vor allem als Reaktionseinheit bei eingehendem Sicherheitsalarm Verwendung: Geparkt auf einer vollautomatischen Dockingstation mit Tank- und Munitionierungsfunktion wartet die Heuschrecke auf eingehenden Alarm, um bei entsprechendem Signal zielgerichtet zum Alarmort zu fliegen und etwaige Eindringlinge zu stellen oder zu erledigen.

Die grundsätzliche Einsatzdoktrin berücksichtigt die begrenzte Reichweite der Heuschrecke ideal: im allgemeinen wird Abnehmern empfohlen, bei weiten Arealen Heuschrecken so zu platzieren, dass jede Drohne ein Gebiet von 1 km abdeckt, mit einem Überlappungsbereich von 500 Metern. Dies stellt sicher, dass bei Alarm umgehend 2 Drohnen am Einsatzort eintreffen, während Drohnen umgebender Sektoren Perimetersicherheit bilden. Alternativ können bei Abschuss oder Ausfall der beiden Erstdrohnen auch ein massiver Neutralisationseinsatz anberaumt werden, bei dem sämtliche Perimeterdrrohnen zeitgleich gegen den Feind vorrücken, bis Treibstoffknappheit sie zur Landung zwingt.

Jener Treibstoffknappheit gewinnen einige Konzerne sogar etwas Positives ab, limitiert diese Größe doch von vorneherein auch das Bedrohungspotenzial durch feindliche Übernahme einer Heuschrecke durch illegales Hacking.

Die Biester sind fies und leider recht effektiv. Jüngst hatten wir den Job, einen LKW abzufangen. Wie sich herausstellte, hatte dieser drei Heuschrecken auf dem Dach geparkt unter einer Schutzhülle, die bei unserem Vorrücken weggesprengt wurde. Der LKW-Rigger hat dann die Drohnen in Direktsteuerung übernommen – war ziemlich heikel, die Sache.
Krimhild

Ich hab gehört, SK setzt die Heuschrecke zur Sicherung des Untergrunds von Tempelhof ein. Anscheinend stinkt es SK, dass über U-Bahn- und andere Tunnel immer wieder böse Runner in ihre Konzernenklave vordringen. Also haben sie an „neuralgischen Punkten“ Heuschrecken geparkt, die direkt mit in der Nähe platzierten Alarmsensoren verbunden sind.
Sonic The Cosmic

Ist das nicht ziemlich viel Aufwand? Eine Selbstschussanlage würde doch den gleichen Job erfüllen, zu einem Bruchteil der Kosten.
Das Böse Wesen

Mann, hab ich gesagt, dass SK KEINE Selbstschussanlagen einsetzt? Die Heuschrecken sind lediglich zusätzliche Sicherungspunkte. Wenn irgendwo im Tunnellabyrinth Alarm von ner Selbstschussanlage losgeht, kannst du deinen Arsch drauf verwetten dass sich umliegende Heuschrecken auf den Weg machen, entweder einen „Sicherheitsperimeter“ aufzuziehen oder „massiv in das Gebiet vorzudringen und die Feindfraktion zu neutralisieren“. Wobei für den Hacker im Team das zusätzliche Problem besteht, dass du im Untergrund echt scheiße Netzabdeckung hast, du also den Knoten der Drohne entweder nicht findest oder erst verdammt spät entdeckst – dann nämlich, wenn das Vieh quasi vor dir schwebt.
Sonic The Cosmic

Selbst wenn du freies Feld und gutes Netz hast muss dir das nix nützen. Wir hatten jüngst nen Run zu ner Forschungsanlage nahe Döberitz, die in nem großen Gelände mit Sicherheitszaun drumrum lag. Wir schlichen uns rein – alles Sahne – aber sahen halt in bestimmten Abständen so Metallkuppeln abgeparkt. Als dann irgendwann der Alarm losging, gingen die muschelmäßig auf, und überall in der Anlage erhoben sich diese fiesen Dinger. Mit den ersten drei kam unser Rigger ganz gut zurecht, aber dann wurden wir echt geswarmed – und DA erst begreifst du warum die Dinger Heuschrecken heißen, wenn auf einmal 10–15 auf einmal auf dich zudonnern.
Doktor Zoltan

SK Heuschrecke – Handling – | 10/25 | 100 | Pilot 3 (Schießen: 6) | Rumpf 3 | Panz. 2 | Sensor 3 | 10E | 9.000,–

Standardbewaffnung der Heuschrecke ist ein Leichtes MG mit drei rotierenden Läufen (6K, PB -1, SM/AM, Rückstoß 6, Muni 300 (Box)). Eine populäre Alternative besteht in einer Kombi-Bewaffnung aus kurzläufiger Maschinenpistole (5K, PB -, SM/AM, Rückstoß 6, 100 Schuss) plus Granatwerfer (Granate, PB -, EM, RK -, 30 Schuss mit Muniwechsler, durch den die Drohne gezielt Granaten nach Typ auswählen kann).

Bedingt durch den bergrenzten Treibstoffvorrat ist der Einsatz der Drohne auf 50 Runden begrenzt (20 im Fahrzeug-Verfolgungsmodus oder Einsatz unter Extrembedingungen (hohe Geschwindigkeit, extremes Manövrieren)).

Shadowrun | SK Urban Survivor Gear

Die Urban Survivor Linie von SK hat in eine echte Marktlücke gestoßen: Kleidung für den modernen Stadtnomaden. Kleidung, in der man übernachten kann, die wärmt oder kühlt, die schützt und alle mobilen Annehmlichkeiten bietet. Quasi eine Wohnung zum Anziehen.

Das Zeug fetzt.
Freck

Danke für diese erschöpfende Userkritik. Vielleicht etwas mehr Detail: USGear ist eine komplette Kleidungslinie mit verschiedenen Styles und Konfigurationen. Hier vorgestellt wird das Bsismodell, 2068 erstaufgelegt, in der Konfiguration von 2071. Das Material der Kleidung ist kevlarverstärktes Thermoflex mit Wärmespeicher und Solarpads. Bedeutet: Wenn dem Träger warm wird, entzieht die Kleidung diese Körperwärme und speichert sie, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zurückzugeben oder in Strom umzuwandeln, und die Hartschalen-Elemente der Kleidung (wie Schulter-, Schulterblatt-, Ellbogen- und Armpads) sind mit Solarfasern durchwoben, die Strom für die diversen Technogimmicks der Kleidung liefern. Die Kleidung selbst verfügt über etwas, das SK „Nightseal“ nennt – das bedeutet, dass die Kleidung zur Nacht fast hermetisch verschlossen werden kann und zu einer Art „Schlafsack zum Tragen“ wird. Das wichtigste weitere Feature der Kleidung ist das USGPN (Urban Survivor Gear Personal Network), eine Reihe spezieller, über den Körper verteilter Polstertaschen mit vorinstallierten Schnittstellen, die es erlauben Komlink und Peripherie via USGear zu vernetzen (also ohne in Wifi-Betrieb wechseln zu müssen). Dies erlaubt es z.B. in der USGear ruhend auf das vollständige Unterhaltungsprogramm einer Home Entertainment Anlage zuzugreifen. Hat man hierfür keine Einbauten, offeriert die USGEar Linie mehrere Lösungen wie z.B. ein Kappu, dessen Hood-Innenseite ins Gesicht gezogen als Videoboard verwendet werden kann. Gerade dieses Hood-Display wird von Shadowrunnern gerne verwendet, um sich anonym durch die Öffentlichkeit zu bewegen: Indem man das Bild von einer in die Kleidung integrierten Kamera bezieht, kann man mit vollständig über das Gesicht gezogenem Kappu ohne Gefahr, auf Straßenkameras aufzutauchen, durch die Gegend latschen. Das Angebot der USGear wird vervollständigt durch eine große Zahl Taschen (z.T. gepanzert oder versteckt, einige „rein zufällig“ in perfekter Größe für Ladestreifen) und Ringen (gut zum Anhängen von Ausrüstung, z.B. Granaten, oder Karabinern zum Abseilen) und einer Tarnfunktion, die sich hinter dem euphemistischen Namen „EasySleep“ verbirgt (damit man beim Pennen in einer ausgebrannten Wohnung leichter übersehen wird).
Dracoola

Ich sag ja: Das Zeug fetzt.
Freck

Meine beiden Lieblingsfeatures haste noch gar nicht genannt: ComfortSleep ist ein System von Luftpolsterzellen im Rückenbereich der Kleidung, die sich beim Schlafen kontrolliert aufblasen, um einem besseren Schlafkomfort zu bieten. Schon wegen dem Zeug lohnt sich das Kappu: Ohne liegt dein Kopf aufm Betonboden, mit wird dein Kopf stabilisiert und rundum eingekuschelt, und du kannst in deinem Hoodie sogar noch 2DTV sehen oder Surfen gehen.
Hassmaske65

Jut, OK; das Basispaket ist nice. Aber ich find die SkyLife Jacke am Besten. Ist ne Aufrüstung der Standardjacke, kostet schlappe 300,– mehr, dafür ist das komplette Gear für gediegenes Base Jumping eingebaut.
Gonzo Der Große

Bah. Ist doch noch gar nix gegen die Ultraprotect-Kombi. Gleiches Modell wie unten, 1.000,– extra, dafür zündet die Kombi wenn du wo runter stürzt oder dich wer übern Haufen fährt voll die schnellhärtenden Protektor-Schaum-Düsen. Gut, du siehst nachher aus wie’n Stück Popcorn und brauchst ne Weile bis du dich vom Foam befreit hast – dafür lebste aber wenigstens noch
Thrill Seeker

SK Urban Survivor Gear (Volles Set) Rüstwert 5/3, diverse Features (u.a. Tarnung, Bewegungsalarm, vorinstalliertes Wifi-loses PAN, Solarzellen, Körperwärmespeicher, Galileo Orientierungssystem, Geheimfächer, Taschen mit Anschlusskontakten für Komlink und Peripherie, Minikameras hinten und vorne, integrierter Abo-Service für SK Urbanizer (Matrixblog/Forum für Straßenmeldungen und urbanes Leben, läuft im Hintergrund und liefert einen Galileo-gebundenen Stream relevanter Meldung (z.B. Staus, Polizeikontrollpunkte, Warnungen vor unsicheren Gebieten, Critterrsichtungen etc.). 1.450,–

SK USGear Skylife (Volles Set) Werte wie oben, plus integrierten Minifallschirm zum Base Jumping. 1.750,–

SK USGear Ultraprotect (Volles Set) Rüstwert 6/4, Features wie oben, plus „Airbag“-ähnliches Rettungssystem (Schutzschaum) das +8 Würfel Schutz (Schadenswiderstand) bietet gegen Stürze und Kollisionen. Nach Sturz/Kollision Wurf auf K(16, 2KR) um sich aus der ausgehärteten Schaumform zu befreien. 2.450,–

Shadowrun | SK AP9 Automatikpistole

Mit der AP9 Automatikpistole hat Saeder-Krupp einerseits seine erfolgreiche MultiClip(TM) Produktrange um ein weiteres Produkt ergänzt als auch der vergleichsweise dünn abgedeckten Range der Automatikpistolen ein neues Modell hinzugefügt.

MultiClip(TM)?.
Durak97

Ein patentiertes Magazin- bzw. genauer gesagt ein Ladestreifensystem mit 15er, 20er, 25er, 30er, 40er und einem etwas überlangen und zum Jam neigenden 50er Ladestreifen. Die Multiclip-Range von SK umfasst Pistolen, Maschinenpistolen, ein paar Gewehre (auch ein Sturmgewehr) und jetzt eben auch eine Automatikpistole. Der Sinn hinter dem Konzept ist, seiner SK-Waffe eben immer die Muni-Menge zu geben die man braucht, und Einheiten die verschiedene Waffen haben den leichten Austausch von Munition zu ermöglichen. Natürlich geht es ih Wahrheit darum, ein Sortiment oder „Paket“ von Waffen und Munition zu haben, das sich perfekt ergänzt, um damit Sicherheitsfirmen, Konzerngarden oder andere Nutzer zum Abschluss eines Gesamtdeals mit SK als Alleinzulieferer zu bewegen. Ist ja klar: Wenn der größte Teil meiner Sicherheitstruppe Multiclip-Pistolen führt, was braucht meine Verstärkungseinheit da ein Ares Gewehr? Ist doch viel praktischer, wenn der auch ne SK Knifte kriegt.
Silod Sneka

yo. die wumme sieht echt scharf aus. hat aber einen fehler: ist mechanisch , naja, nicht gerade drek, aber nah dran. ne semiautomatik lädt sich durch den gasdruck nach. ne uzi zb arbeitet mechanisch. das teil da oben kann sich nicht automatisch nachladen. der schlitten gestattet weder automatische druckrückführung, noch mechanisches zurückschnellen. ich kann mich irren. tu ich aber glaub ich nich.
dude

Die AP9 besticht SK-typisch durch beste Verarbeitung und hohen Nutzungskomfort, vor allem aber durch für diese Waffenklasse seltene Leistungsmerkmale wie ein eingebautes Gas-II Rückstoßdämpfungssystem, drei Schusseinstellungen und eine Smarterweiterung für den Spottpreis von gerade einmal 50 Euro Aufpreis.

Hoher Nutzungskomfort, naja. Das Magazin muss durch eine Art Doppelführung eingeschoben werden und verkantet sich dabei leicht. Ist beim relaxten Handling gewiss kein Problem, aber in der Hitze des Gefechts …
Durga SIN

Das kann ich nicht bestätigen. Die untere Zuführung – quasi die Mittellücke im Griff – ist so geformt dass der Streifen innerhalb eines 30° Toleranzwinkels eingeschoben werden kann und dann von der Führung selbsttätig gerade ausgerichtet wird – die obere, zweite Zuführung zu verpassen oder den Streifen zu verkanten erfordert IMO regelrecht Kraft oder bösen Willen..
Silod Sneka

Vergiss es, Durga. Du hast es hier mit DA SNAKE – sorry: Sneka – zu tun, der ist SK Fanboy durch und durch. Link dich mal durch ins WAFFENHAMMER Forum, da ist er noch unter SSnake drin. Da weißte Bescheid.
KTT Fan 003

SK AP9 Automatikpistole – 4K | PB – | HM/SM/AM | RS 2 | var*(s) | 8E | 750,–

Munitionsvorrat je nach verwendetem Multiclip Ladestreifen 15, 20, 25, 30, 40 oder 50 Schuss. Der 50er Clip verursacht eine Ladehemmung, wenn beim Gebrauch der Waffe ein schwerer Patzer gewürfelt wird, wobei hierfür 1er UND 2er zählen. Die Smartversion der Waffe kostet 800,– (Modell SK AP9S)

Das Bild ist von mir.

Shadowrun | BMW SKST-4

Anfang 2058 hat Saeder-Krupp sein Automobilwerk SKST Saeder-Krupp Sicherheits-Transporte in Göttingen mangels Wirtschaftlichkeit geschlossen – zu erdrückend war der Wettbewerb durch GMC und Ares und deren marktdominierende Modelle für Sicherheitstransporte. Um nun im Eigenbedarf nicht auf Fahrzeuge der Konkurrenz zurückgreifen zu müssen, produzierte SK in seinen BMW Werken begrenzte Stückzahlen einstiger SKST-Ladenhüter. Und entwickelte die Fahrzeuge beständig gemäß den eigenen Anforderungenn weiter.

Mit dem Modell BMW SKST-4 bietet Saeder-Krupp seit 2067 wieder ein SKST-Modell an. Und scheint damit einen Überraschungserfolg zu landen: Gerade im Bereich der Überlandtransporte innerhalb der ADL erfreut sich der unter der Marke BMW verkaufte SKST-4 ungebrochener Beliebtheit – und das aus gutem Grund: Der SKST ist um einiges preiswerter als der Ares Roadmaster, dabei aber entscheidende Klassen verlässlicher und sicherer als der GMC Bulldog. Ausgestattet mit einer Sechsradlenkung und Geländegetriebe, kommt der SKST ebenso mit beengten urbanen Gegebenheiten wie mit den Widernissen des „deutschen Outbacks“ jenseits der Metrogrenze klar. Vor allem aber ist der SKST bestens konfigurierbar, um Innenraum wie Technik auf die Erfordernisse des jeweiligen Endabnehmers abzustimmen.

… von denen ein nicht geringer Anteil der Schattenszene angehört *g*.
DeutschländerEsKannNurEinenGeben

Jau. Ideale Runnerkarre. Anfangs war die Seltenheit des Modells ein Problem, so von wegen Wiedererkennung und ID, aber inzwischen wuseln immer mehr von den Dingern herum, in verschiedenen Konfigs, da wird mann selbst immer unsichtbarer.
Da Coolah!

Nicht zu vergessen dass ein guter Teil der SK Flotte inkl. Servicefahrzeugen von SaederEnergie und Sternwacht mit den SKST fährt (gut, einige davon sind Vorgänger- oder nicht am Markt erhältliche SK-interne SKST-Modelle, aber wer erkennt das schon)
Druz

BMW SKST-4 – Handling -1 | 10/20 | 110 | Pilot 1 | Rumpf 17 | Panz. 12 | Sensor 1 | 41.000,–

Verbreiteter als der SKST-4 ist unter Straßen-Runnern der noch unter SKST-Label hergestellte SEQUtrans von 2057. Das Aussehen dieses klobigen Kastenwagens ist dem SKST-4 hinreichend ähnlich, um von Beobachtern leicht verwechselt zu werden, dabei ist der Wagen aber aufgrund des Alters wesentlich erschwinglicher für Einsteiger-Teams:

SKST 2057er SEQUtrans – Handling -1 | 10/15 | 100 | Pilot 1 | Rumpf 16 | Panz. 8 | Sensor 1 | speziell*

*Neupreis war 52.000,–, heutiger Preis je nach Zustand schon ab 15.000,– (Patzer allerdings bei 1 oder 2). Optisch unterscheidet sich der SEQUtrans vom SKST-4 vor allem durch den (fehlenden) BMW-Kühlergrill.